logo
logo

Projekte

Kostenfreies Unterstützungsangebot für versetzungsgefährdete Schüler der Realschule plus

 

Lern- und Erlebnistage der Kommunalen Jugendarbeit finden erneut in den Osterferien statt

 

In der Zeit vom 23.04. bis 26.04. finden bereits zum zwölften Mal die Lern- und Erlebnistage der Kommunalen Jugendarbeit der Verbandsgemeinde Weißenthurm statt.

Diese Maßnahme richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Realschulen plus, welche die 8. Klasse des Berufsreifezweiges („Hauptschulabschluss“) oder die 9. Klasse des Realschulzweiges („Mittlere Reife“) besuchen und bei denen die Gefahr besteht, dass sie ihr Klassenziel und damit ihre Versetzung nicht erreichen werden. Die gesamte Maßnahme findet in der Jugendherberge Bad Neuenahr-Ahrweiler statt und beinhaltet intensive Lern- und Unterstützungsangebote in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch durch erfahrende Dozenten am Vormittag und attraktive Freizeitangebote am Nachmittag. Wenn das Wetter mitspielt, wird ein Hochseilgarten sowie eine Sommerrodelbahn besucht. Ebenso ist ein Besuch in einem Freizeitbad geplant.

In Hinblick auf die anstehende Berufswahl der Teilnehmer rundet die Durchführung eines Kompetenz-Checks das Angebot ab.

Ziel der Maßnahme ist es, das Erreichen des Klassenziels zu ermöglichen und das Lernen nachhaltig positiv zu beeinflussen. Auch im Hinblick auf die spätere Ausbildungsplatzsuche soll die Verbesserung der Noten dazu beitragen, die Chancen auf dem Ausbildungsmarkt zu erhöhen.

Die Teilnahme an den Lern- und Erlebnistagen in den Osterferien ist für die Schülerinnen und Schüler gänzlich kostenfrei. Dies wird durch eine großzügige finanzielle Unterstützung der Agentur für Arbeit Koblenz-Mayen ermöglicht.

Begleitet wird die Veranstaltung durch die Schulsozialarbeiter und die Jobfüxinnen der Verbandsgemeinde Weißenthurm. Der Einsatz der Jobfüxinnen in der Verbandsgemeinde Weißenthurm wird auch dadurch möglich, dass die Stelle durch den  Europäischen Sozialfonds und das Land Rheinland-Pfalz gefördert wird.

Die Lern- und Erlebnistage werden in Kooperation mit der Perspektive gGmbH Andernach durchgeführt.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu den Lern- und Erlebnistagen gibt es bei der Jobfüxin der Realschule Plus in Mülheim-Kärlich, Frau Lyding (02630-95 87 07) und dem Schulsozialarbeiter der Realschule Plus an der Außenstelle Weißenthurm, Herr Flöck (02637-944 70 14).

 

 

Ein Präventionsprojekt gegen Überschulung junger Menschen

 

Wofür gebt ihr euer Geld aus? Mit dieser Frage starteten die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen des Berufsreifezweiges der Realschule plus an der Römervilla in Mülheim-Kärlich in einen besonderen Vormittag. Im Projekt „Grundlagen finanzieller Lebensführung“ zum Thema „Junge Überschuldung“ lernten die Teilnehmer wichtige Details im Umgang mit Geld und die Wirkung einer möglichen Überschuldung im jungen Alter. Je früher der Eintritt in die Schuldenspirale erfolgt, desto schwieriger wird es auf lange Sicht, sich von der Überschuldung zu befreien. Die Auslöser für Überschuldung junger Menschen sind vielfältig. Neben fehlerhaftem Konsumverhalten sind es vor allem fehlende Finanzkompetenz, also der Umgang mit dem zur Verfügung stehenden Geld und verlockende Finanzierungsangebote, die schnell den Überblick verlieren lassen. Daniel Meyer, Pressesprecher bei Creditreform Koblenz und Projektleiter der Veranstaltungsreihe zeigte den Schülern in vielen Alltagsbeispielen rund um Mobiltelefone, Technik und In-App-Käufe sehr detailliert den Weg in die Überschuldung. Das Präventionsprojekt fand in Kooperation mit den Jobfüxinnen, der Realschule plus an der Römervilla statt. Die Stellen von Frau Lyding und Frau Weber werden durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz, dem Europäischen Sozialfonds, der Agentur für Arbeit und der Verbandgemeinde Weißenthurm gefördert.

 

 
Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
OK